90 Jahre Daume in Bergisch Gladbach-Schildgen

1927 eröffnete Wilhelm Daume in Bergisch Gladbach-Schildgen ein Einzelhandelsfachgeschäft mit Haus-, Küchengeräten und einer Fahrradwerkstatt. In diesem Jahr feiert das Unternehmen 90-jähriges Jubiläum. 

Die Straße, wo alles begann, ist immer noch dieselbe. Nur die Hausnummer ist eine andere und die Geschäftsräume sind größer. Und schöner. Mittlerweile wird der bekannte Familienbetrieb in dritter Generation auf der Kempener Straße in Schildgen geführt. Und er wächst und gedeiht.

Mit 21 Jahren gründete der gelernte Huf- und Wagenschmied Wilhelm Daume das Geschäft. Er heiratete Anna Honrath und sie bekamen eine Tochter. In Kriegszeiten wurde der Gründer eingezogen und kehrte verwundet heim – aber Haus, Laden und Werkstatt blieben von der Zerstörung verschont. Tochter Anni übernahm 1958 das Ruder und heiratete 1962 Gerhard Pantenburg, den sie während ihrer gemeinsamen Ausbildung kennenlernte. Ab 1965 führten sie gemeinsam das Geschäft, vergrößerten es fortwährend und erweiterten sukzessive das Sortiment. Bevor Anni und Gerhard Pantenburg sich nach fast 50 Jahren zurückziehen wollten, arbeiteten sie zwei Jahre zusammen mit der „Schwiegertochter“ auf die Geschäftsübergabe hin.

„Wenn es nicht da ist, versuchen wir es zu besorgen.“
Dorothea Wahle – Geschäftsführerin Daume

Dorothea Wahle ist seit 32 Jahren mit dem Sohn der Eigentümer befreundet und liebt sie alle, die schönen und praktischen Dinge für den Haushalt. Eine gute Basis, denn die Geschäftsführerin hatte im Jahr 2005 den alteingesessenen Betrieb übernommen, ohne je ein Teil verkauft zu haben. Die Chefin kommt ebenfalls aus Schildgen und hat bei Daume schon als Jugendliche ausgeholfen. „Wir haben hier alle gejobbt. Der eine hat mit ausgeliefert, der andere Gartenmöbel zusammengeschraubt und ich habe Regale lackiert, als ich 15, 16 Jahre alt war“, erzählt die sympathische 50-Jährige. Die gelernte Arzthelferin wechselte nach ihrer Ausbildung in eine Augenklinik und ließ sich später zur Sekretärin und Fremdsprachenkorrespondentin ausbilden, bevor sie von einer Neugründung im New-Economy-Bereich angelockt wurde. „Hier habe ich viel gelernt, eine sehr wertvolle Zeit für mich“, betont sie. Nachdem Dorothea Wahle die Führung angetreten hatte, verjüngte sie das Sortiment und strukturierte das Unternehmen von Grund auf neu. „Vor zwölf Jahren war abzusehen, dass sich das Kaufverhalten ändern würde. Es war klar: Die Kunden wollen etwas erleben“, erkannte sie und ließ eine Vorführtheke errichten. Hier finden an den Wochenenden Vorführungen zum Entsaften, Kochen, Backen statt und hier zeigen die Mitarbeiter die Produkte im Einsatz. „Die Kunden wollen wissen ‚Wie brenne ich eine Pfanne ein? Wie schleife ich ein Messer? Oder wie funktioniert der Gemüsespiralschneider?’ Dann holen wir eine Zucchini aus dem Kühlschrank und zeigen, wie das Produkt funktioniert“, erklärt die erfolgreiche Unternehmerin. Das Produkt-erlebnis ist eines der überzeugendsten -Argumente, findet sie. „Und – nach dem Kauf sind wir natürlich auch für unsere Kunden da!“ Mit einer Werkstatt für Fahrräder, Kaffeevollautomaten, Weber-Grills und dem Hausgeräte-Kundendienst wird Service bei Daume nach wie vor großgeschrieben.

„Wir lieben, was wir tun“

Viele der rund 30 Mitarbeiter sind schon lange Jahre beschäftigt. „Aber die gute -Mischung macht’s“, erklärt Wahle. „Denn wir kennen die meisten Kunden unterschiedlichen Alters ja persönlich.“ Die Sortimentvielfalt ist eine weitere Zutat zum Erfolgsrezept von Daume. „Hier bekommen Sie fast alles. Und wenn es nicht da ist, versuchen wir es zu besorgen.“ Welche Produkte eingekauft werden, wissen die Mitarbeiter oft selbst am besten. Denn in jeder Abteilung – von Hausrat/Porzellan über Elektro-/Hausgeräte, Großgeräte und Klein-geräte bis zu Fahrrad und Gartenmöbel – arbeiten Spezialisten. „Weil wir lieben, was wir tun, ist es relativ einfach, die richtigen Produkte zu finden.“ 2014 wurde ein Pavillon mit etwa 200 Quadratmetern neben dem Geschäft gebaut. In schöner Atmosphäre werden hier Gartenmöbel verkauft.

Wird immer größer und moderner: Daume feiert in diesem Jahr 90-jähriges Jubiläum. Im Geschäft wird besonders viel Wert auf die eingehende Beratung gelegt: Die Kunden wollen was erleben! Und wenn sie wissen möchten, wie etwas funktioniert, führen es die Mitarbeiter vor. (Foto: Franke)

Bereits von Anfang an gehörten beste Kundenberatung und Service zu Daume. In den letzten 90 Jahren wurde der Einkauf immer mehr kultiviert, sodass er heute zum Erlebnis avanciert ist. Was wünscht sich die Geschäftsführerin eines beliebten Fachgeschäftes in Zukunft? „Wir haben zwar eine Kaffeebar, aber die könnte noch gemütlicher werden. Es wäre doch toll, wenn es dort eine Lounge-Ecke geben würde, wo sich unsere Kunden mit ihren Freunden treffen würden.“ Daume ist eben nicht nur ein Fachgeschäft. Es ist ein Wohlfühlort, der zum Stöbern, Kaufen und Verweilen einlädt. Und das wird auch so bleiben.

Wilhelm Daume GmbH
Kempener Str. 235–243
51467 Bergisch Gladbach
Tel.: +49 2202 988740
www.daume.com