RBW lud zur Führung durch die Demonstratoren und Labore im Demonstrationszentrum Dortmund ein

Foto: RBW

Die Digitalisierung zwingt Unternehmen, vorhandene Geschäftsmodelle zu verändern und Prozesse neu zu strukturieren. Daraus ergeben sich vielfältige neue Herausforderungen und Chancen für die Wirtschaft. Auch in der Transportlogistik halten neuartige, smarte Technologien mehr und mehr Einzug und sind dabei, eine ganze Branche zu revolutionieren.

Um Unternehmen aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis einen Einblick in Innovationen im Logistikbereich zu geben, lud die RBW im Rahmen des Strategieprojektes Rhein-Berg 4.0 zu einer exklusiven Führung durch die Demonstratoren und Labore im Demonstrationszentrum des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik in Dortmund ein. Mit seinen Forschungshallen, Testzentren und Laboren verfügt das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML in Dortmund über eine in Europa einzigartige Ausstattung für die Logistik-Forschung.

Von Verpackungstests über die Erprobung unterschiedlicher Identifikationstechnologien in verschiedenen Umgebungen bis hin zur Erforschung von Schwarmintelligenz ist in den Demonstratoren und Laboren vieles hautnah erlebbar. Bei der Führung konnten die Unternehmensvertreter das Innovationslabor hybride Dienstleistungen, das LivingLab Zellulare Transportsysteme und das Virtual Reality Lab Supply Chain Management ansehen.

„Zukunftstechnologien wie autonome Transportsysteme, intelligente Behälter oder Paletten sowie die Roboter- und Automatisierungstechnik bringen Veränderungen und Chancen für Betriebe mit sich. Wir freuen uns, durch die exklusive Führung einen wertvollen Einblick in die Entwicklungen und Innovationen im Logistikbereich gewinnen zu dürfen“, resümierte Volker Suermann, Geschäftsführer der RBW.


Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Dortmund ist Teil der Förderinitiative „Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“, die im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital – Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird.


Kontakt bei der RBW:
Slawomir Swaczyna
Telefon: +49 2204 9763-15
E-Mail: swaczyna@rbw.de