IHK und RBW arbeiten an vielen Stellen zusammen und ergänzen sich inhaltlich. Bei den Themen Fachkräfte und Existenzgründung sind beide verbindliche Partnerschaften eingegangen. An dieser Stelle wollen wir weitere Dienstleistungen unseres Partners IHK vorstellen. 

Die Geschäftsstelle Leverkusen/Rhein-Berg der IHK Köln bietet umfangreiche Services für die IHK-Mitgliedsunternehmen, die sie betreut. Dazu gehört neben der Interessenvertretung gegenüber Politik und Verwaltung unter anderem auch die Gründungs- und Finanzierungsberatung. Zwei wichtige Bausteine stellen wir hier näher vor: die Dienstleistungen rund um das Thema Ausbildung und die Kampagne zur Förderung des Betrieblichen Mobilitätsmanagements.

Zeit und Geld sparen

Marode Brücken, überlasteter ÖPNV, verstopfte Innenstädte sind für viele Unternehmen in der Region große Herausforderungen. Deshalb tun Unternehmen gut daran, ihre eigene Mobilität systematisch zu betrachten. Denn ein Betriebliches -Mobilitätsmanagement (BMM) bietet die Chance, zugleich Zeitaufwand, Kosten und Umweltbelastung zu reduzieren. Die IHK Köln hat deshalb aufgrund eines Beschlusses ihrer Vollversammlung im Dezember 2018 eine Kampagne gestartet, die auf drei Säulen ruht: individuelle Beratung, kostenlose Testwochen und der Lehrgang zum Betrieblichen Mobilitätsmanager.

Weitere Informationen zu den Angeboten rund um betriebliches Mobilitätsmanagement, betriebliche Mobilitätsberatung, Mobilitätstestwochen und Qualifizierungsmaßnahme der IHK erhalten Sie hier: https://www.ihk-koeln.de/195024

Der Mobilitätsberater besucht Unternehmen auf Wunsch persönlich. Er informiert über Themen wie schadstoffarme Fahrzeuge, die Förderung von Fahrgemeinschaften oder des Radfahrens, und er unterstützt die Unternehmen auch beim Aufbau von Kooperationen mit benachbarten Unternehmen.

Bild oben links: IHK-Hauptgeschäftsführer Ulf Reichardt im Elektromobil. Die IHK bietet ihren Mitgliedsunternehmen kostenlose Testwochen für diese und andere Mobilitätsvarianten an. (Foto: Thilo Schmülgen), Bild oben rechts: Eva Babatz, Leiterin der Geschäftsstelle Leverkusen/Rhein-Berg der IHK Köln, Bild unten links: Auch das Azubi-Speed-Dating gehört zum Serviceangebot der IHK Köln. Dabei können sich jedes Jahr rund 2.000 junge Leute direkt bei Unternehmen vorstellen. (Foto: Einstieg GmbH), Bild unten rechts: Bei den Mobilitäts-Testwochen der IHK Köln können alle Mitgliedsunternehmen kostenlos verschiedene Varianten testen, unter anderem auch Lastenräder. (Foto: Schmülgen)

Zweiter Baustein sind die Mobilitäts-Testwochen. Alle Mitgliedsunternehmen können dabei kostenlos diverse Konzepte testen, vom Carsharing über Sicherheitstrainings bis hin zum ÖPNV–Ticket. Fahrzeuge werden im Betrieb angeliefert, Trainings können auf dem Firmengelände selbst stattfinden – der Aufwand für die Teilnehmer ist also denkbar gering. 2020 sollen verstärkt auch Betriebe aus dem RBK angesprochen werden.

Drittes Modul ist der Zertifikats-Lehrgang zum Betrieblichen Mobilitätsmanager, den das IHK-Bildungszentrum anbietet.

Alles zum Thema Ausbildung

Die IHK-Aufgaben bei der Organisation von Prüfungen in der dualen Berufsausbildung sind allgemein bekannt. Weniger bekannt sind die zahlreichen flankierenden Dienstleistungen rund um das Thema Ausbildung. In der Geschäftsstelle Leverkusen/Rhein-Berg der IHK Köln stehen zwei Beraterinnen zur Verfügung: für die Vermittlung von Ausbildungsplätzen und die Beratung zu Förderprogrammen wie dem Bildungsscheck, zur Einstiegsqualifizierung oder zur Berufsorientierung für Studienabbrecher. Insgesamt zehn Ausbildungsberaterinnen und -berater, die im gesamten IHK-Bezirk sowohl Unternehmen als auch Azubis mit Rat und Tat zur Seite stehen, absolvieren pro Jahr etwa 2.000 Unternehmensbesuche. 

Die beruflichen Bildungslotsen sind Bestandteil des Landesprogramms „Kein Abschluss ohne Anschluss“. Hauptzielgruppe sind Schülerinnen und Schüler allgemeinbildender Schulen, die noch wenig beruflich orientiert sind oder bei der Umsetzung ihres Berufswunsches Unterstützung brauchen. Auch hierfür steht eine Beraterin der Geschäftsstelle Leverkusen/Rhein-Berg zur Verfügung.

Im Programm „Passgenaue Besetzung“ unterstützen die IHK-Beraterinnen und -Berater kleine und mittlere Unternehmen bei der Fachkräftesuche. Sie ermitteln den betrieblichen Bedarf an Auszubildenden, erstellen Stellenprofile, suchen in Schulen, auf Messen und im Netz nach geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten und sichten Bewerbungsunterlagen. Mithilfe von Auswahlgesprächen und Einstellungstests schätzen die Beraterinnen und Berater die Jugendlichen ein, treffen eine Vorauswahl und unterbreiten dem Betrieb einen möglichst passgenauen Vorschlag.

Hinzu kommen Angebote wie die Willkommenslotsen, die bei der Integration von Flüchtlingen ins Arbeitsleben helfen, ferner die Beratung bei der Organisation von Auslandsaufenthalten von Azubis und jungen Fachkräften. Daneben fördert die IHK Köln den beruflichen Einstieg von akademisch Qualifizierten (mit Abschluss) durch ihr bundesweit einzigartiges „Young Professionals“-Programm. „Die Geschäftsstelle Leverkusen/Rhein-Berg wird 2020 eine Reihe von Angeboten zum Thema Ausbildung machen, darunter einige Elternabende zur Berufsorientierung, die sehr stark nachgefragt werden“, sagt Eva Babatz, Leiterin der Geschäftsstelle.

Werner Grosch

IHK Köln
Geschäftsstelle Leverkusen/Rhein-Berg
Telefon: +49 2171 49080
E-Mail: eva.babatz@koeln.ihk.de
www.koeln.ihk.de