RBW und RBTZ organisierten ein Seminar für Pressesprecher und Öffentlichkeitsarbeiter

Die meisten kennen „nur“ seine Stimme: Seit 1991 moderiert er verschiedene WDR2-Sendungen. Was viele nicht wissen: Hegermann ist nicht „nur“ Moderator, sondern auch ein renommierter freier Journalist und Trainer. Der Schwerpunkt bei den Seminaren: Kommunikation in der Öffentlichkeit. „Wer etwas zu sagen hat, der wird deswegen noch lange nicht gehört“, weiß Hegermann.

Veranstaltet von der RBW und dem Rheinisch-Bergischen TechnologieZentrum, hat Tom Hegermann kürzlich ein Seminar im TechnologieZentrum Bergisch Gladbach angeboten. Öffentlichkeitsreferenten, Pressesprecher und sogar Vorstandsmitglieder aus unterschiedlichen rheinisch-bergischen Unternehmen sowie Institutionen nutzten die Möglichkeit, sich mit dem erfahrenen Journalisten, der normalerweise ja auf der redensartlich „anderen Seite des Tisches“ sitzt, auszutauschen. Im Mittelpunkt standen die Fragen: Wie präsentiere ich mein Anliegen? Welche Themen interessieren die Öffentlichkeit? Wie erreiche ich Journalisten und Öffentlichkeit?

Neben kurzen theoretischen Elementen gab es vor allem spannende praktische Übungen. So bekamen die Teilnehmer beispielsweise die Aufgabe, den Mitgliedern ihres Teams drei eigene Hobbys bzw. Interessen vorzustellen. Der Haken: Nur zwei der drei Behauptungen durften stimmen. „Das ist nicht der Kurs ,Wie lüge ich richtig?‘“, betonte Hegermann. Ziel der Übung war es, zu überlegen, wie man Inhalte glaubwürdig präsentieren kann und wie man auf kritische Nachfragen so reagiert, dass der Gesprächspartner die eigene Unsicherheit nicht spürt. „Das war ein Seminar, das mir für die tägliche Arbeit viel gebracht hat“, bilanzierte am Ende des Tages David Bosbach, Pressesprecher bei „Das Bergische“.

Die RBW plant ein weiteres Seminar mit Tom Hegermann. Ein genauer Termin steht noch nicht fest. Wer Interesse an einer Teilnahme hat, kann sich bei der RBW vormerken lassen:

Silke Ratte
Tel.: +49 2204 9763-16
ratte@rbw.de