Das Jobcenter Rhein-Berg und die RBW unterstützen gemeinsam Menschen dabei, ihre eigene Existenz auf die Beine zu stellen. Doch nicht jeder ist ein Gründertyp, viele suchen einfach einen guten Job. Und das können sie in Zukunft mit dem neuen Stellenportal des Jobcenters. Die Digitalisierung wird den Kunden des Jobcenters helfen und dem Fachkräftemarketing der Unternehmen nutzen.

Die schneller werdende Geschwindigkeit, Komplexität und die -zunehmenden Möglichkeiten der -digitalen Welt bieten viele Chancen, stellen uns aber auch vor neue Herausforderungen. War es zum Beispiel früher schwierig, Informationen zu bestimmten Themen zu finden, ist es heute schwierig, die passende Information aus den vielen Informationen herauszufiltern. 

Die Arbeitsplatzsuche ist ein gutes Beispiel dafür. Hier gibt es viele verschiedene überregionale Suchmaschinen wie die Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit, Step-stone oder auch monster.de, um nur einige wenige zu nennen. Daneben gibt es regionale Stellenangebote, wie zum Beispiel -SuneJo für den RBK oder auch die Stellenangebote in den regionalen Tageszeitungen. Da den Überblick zu behalten und das passende Stellenangebot für sich zu finden, ist schwierig. Deshalb plant das Jobcenter Rhein-Berg, im Verlauf des Jahres 2020 ein webbasiertes Stellenportal an den Start gehen zu lassen. Dieses kann auch von allen Bürgerinnen und Bürgern genutzt werden, da es frei zugänglich ist. Aktuell laufen dafür die Vorbereitungen auf Hochtouren.

Mit diesem Stellenportal kann dann gezielt nach den in den verschiedenen Plattformen veröffentlichten offenen Stellen in der Region gesucht werden. Es können Teil-, Vollzeit-, Ausbildungsstellen, Praktika etc. gefunden werden. Oder man sucht nach Berufsgruppen und im Umkreis seines Wohnortes. Mit einem Klick auf den Routenplaner können die Anwender erfahren, wie sie am besten zur Arbeit kommen. Der Anwender hat daneben die Möglichkeit, die Stellenanzeige in verschiedene Fremdsprachen übersetzen zu lassen. So wird es in der Zukunft leichter werden, die passende Arbeitsstelle zu finden. Darüber hinaus plant das Jobcenter Rhein-Berg die Anpassung und die Erweiterung seiner digitalen Angebote, um die Bürgerinnen und Bürger des Rheinisch-Bergischen Kreises darüber gezielter informieren zu können. So soll es zukünftig unter anderem eine Online-Terminierung und eine Live-Wartezeitenanzeige für Vorsprachen im Servicebüro geben. 

Daneben gibt es bereits jetzt die Möglichkeit für Leistungsberechtigte, ihre Weiter-bewilligungsanträge oder Veränderungsmitteilungen online über jobcenter.digital zu erfassen und zu senden. Für Arbeitgeber besteht ebenfalls bereits die Möglichkeit, ihre Stellenangebote über das Arbeitgeberformular auf der Website des Jobcenters mitzuteilen. Das Jobcenter hilft dann bei der Suche nach der passenden Bewerberin oder dem passenden Bewerber.

Wie man sieht, es bewegt sich einiges in der schönen neuen digitalen Welt. 

Sandra Vorwerg

Jobcenter Rhein-Berg
Telefon: +49 2202 9333-788
E-Mail: rhein-berg@jobcenter-ge.de

www.jobcenter-rhein-berg.de