Fachhandel für BBQ & Genuss: grillgoods ist Spezialist für Grills aller Art, Grill-Events und den Bau von Outdoor-Küchen – auch für Johann Lafer

Koteletts und Würstchen, leicht angesengt auf einem wackeligen Grill, dazu Kartoffelsalat: „Flachgrillen“, wie echte Barbecuer, kurz BBQer, es nennen, war gestern. Heute ist Grillen nicht nur etwas zum Sattwerden unter freiem Himmel, sondern ein Lebensgefühl, für manche sogar fast eine Glaubensrichtung – ganzjährig. Welcher Grill leistet was? Wie lange müssen marinierte Lammsteaks, Gambas oder Rindernacken garen? Welches Zubehör optimiert das Grill-Ergebnis? Fragen, die Grill-Fans nach Bergisch Gladbach pilgern lassen. Ihr Ziel: grillgoods, eine Firma, die sich auf Barbecue und Genuss spezialisiert hat.

grillgoods, gegründet 2013, ist der größte Anbieter von Grills und Zubehör im Bergischen Land. Einzigartig in der Region ist, dass zum Portfolio außer dem Ladenlokal an der Buchholzstraße auch Grillseminare und -events, Catering sowie der Bau von Außenküchen gehören. Drei Standbeine, die sich erfolgreich ergänzen. Geschäftsführer Ralf Surges räumt gleich mit einem Vorurteil auf: „Ich bin kein Koch, sondern Diplom-Betriebswirt.“ Nach-dem er von Bergisch Gladbach jahrelang täglich zu einer Frankfurter Bank gependelt war, um dort im Vorstandsstab Marketing zu betreiben, zog er zum Jahresbeginn 2013 die Reißleine: „Ich bin der klassische Aussteiger. Ich wollte mein Hobby zum Beruf machen.“ Grillen!

Das BBQ hatte er nach dem Studium beim ersten Job in den USA lieben gelernt. Jahre später gründete er mit Gleichgesinnten das Wettkampf-Grillteam „Bergische Röstaromen“, das 2011 seinen ersten Pokal errang und inzwischen zu den Top 90 in Europa gehört (Rangliste der Kansas City Barbecue Society). Dem Bank- sollte also ein Grillgeschäft folgen. Doch der Kölner Unternehmer Eric Siersleben hatte dasselbe Hobby, dieselbe Idee und diese bereits umgesetzt, indem er im März 2013 grill-goods in Bergisch Gladbach eröffnete. Ralf Surges legte seine eigenen Ladenpläne ad acta, engagierte sich zunächst nebenberuflich bei grillgoods und stieg dann zum
1. Januar 2014 als 50-prozentiger Anteilseigner in die GmbH ein. Seither teilen sich die beiden Herzensgriller die Geschäftsführung. „Ich übernehme alles Operative“, sagt Ralf Surges, „die strategischen Dinge gestalten wir gemeinschaftlich.“ Vier Festangestellte und viele Aushilfen vervollständigen das Team, zu dem nicht nur zertifizierte Grilltrainer und Wettkampfgriller gehören, sondern auch etliche Familienmitglieder. „Eigentlich sind wir ein Familienbetrieb.“

„Es ist ein sehr testosteronschwangerer Laden.“ Ralf Surges, grillgoods

 

Der Firmensitz ist ein Dorado für BBQer. Dazu gehört die 100 Quadratmeter große Grillschule, eine Küche, ein weitläufiger Außenbereich mit Garten, Terrasse und diversen Grills sowie das Ladenlokal, das auf rund 400 Quadratmetern alle Arten von Grills präsentiert – dicht an dicht. Das Sortiment von über 20 Herstellern umfasst den von über 90 Prozent der Kunden bevorzugten Gasgrill, den Kohle-, Elektro- und Pelletgrill, Smoker, Dutch Oven und Built-In-Grill für Außenküchen. Dazu gibt es viel Zubehör und weitere Geräte, die das Grillvergnügen erhöhen, wie Espressomaschinen und Zapfanlagen.

„Es ist ein sehr testosteronschwangerer Laden“, so Ralf Surges. Doch die Damenwelt soll mit Deko, besonderen Messern, Spirituosen, Ölen und Gewürzen – sogar unter eigenem Label abgepackt – verstärkt angesprochen werden. Seit einiger Zeit bietet grillgoods auch Fleisch tiefgefroren oder vakuumverpackt an.

Neben dem Grillverkauf ist das zweite Standbein der GmbH der Bau von Außenküchen, ein Nischensegment, für das im „Speckgürtel von Köln“, so Ralf Surges, eine steigende Nachfrage existiere. Ob südafrikanischer Braai, Cortenstahl-Kamin oder exklusiv gestaltetes Holzschneidebrett: grillgoods erfüllt in Design und Qualität die Wünsche all derer, die eine Open-Air-Küche im Garten haben wollen. Gern inklusive eines Brennwagens mit Titan-Hitzeleitblechen, den eine kleine Kölner Manufaktur hauptsächlich in Handarbeit herstellt. Auch Johann Lafers TV-Modulküche stammt von grillgoods.

Die Hardware ist das eine, die sachkundige Nutzung das andere. Daher ist der Bereich Catering & Events zum dritten Standbein der GL-Firma geworden. „Ein kleiner Teil sind die Seminare bei uns im Haus“, sagt Ralf Surges, „der Großteil sind externe Veranstaltungen, manchmal ganze Food-
Festivals.“ Bei Seminaren an der Buchholzstraße geht es um Grill-Themen wie „Grundlagen“, „Burger“, „800 Grad“, „Alles vom Rind“ oder „Große Sauerei“, wobei Lernen, Ausprobieren und Essen eine kongeniale Verbindung eingehen.

Egal ob Firmenweihnachtsfeier oder Marketingevent: Die erfahrenen GL-Griller reisen auch durch ganz Deutschland, wofür 15 Gastromodule zur Verfügung stehen – nicht nur mit Grills. „Man kann auch eine Nudel-, Pizza- oder Burgerstation einbauen“, erklärt Ralf Surges, der weiß, dass Menschen gerade beim Essen entspannt und daher gut erreichbar sind. „Das lädt eine Marke unheimlich schnell positiv auf.“ Für Großevents steht ein 7,5-Tonner Food-Truck parat, in dem etwa 1.200 Essen fürs VIP-Catering zum Kölner CSD entstanden oder Köstlichkeiten fürs „Flying Buffet“ eines schwedischen Automobilkonzerns. grillgoods liefert auf Wunsch zudem das Drum und Dran – von A wie Aschenbecher bis Z wie Zapfanlage. Auch ein zum Kaffeemobil umgebauter historischer Citroën kann gebucht werden.

Das Team von grillgoods bietet nicht nur Seminare mit Ess-Spaß an, sondern auch bundesweites Catering – auf Wunsch inklusive Personal, Zapfanlage, Show-Grillen und vielem mehr | Foto: Glaser

„Wir inszenieren ein Event, als ob es unsere eigene Party ist“, sagt der 46-jährige Geschäftsführer. „Mein Herzenswunsch ist, dass man merkt, dass wir das mit Leib und Seele machen.“ Er versteht sich nicht als Gastronom und Verkäufer, sondern als Gastgeber und Berater. Das kommt an. „Der Anteil unserer Stammkunden ist immens hoch.“ Was er selbst am liebsten grillt? Einen ganzen Rindernacken mit Niedertemperatur – am besten mit Knochen.


EVENTS & KONTAKT

Grillseminare
ganzjährig rund 100 Termine, 4 bis 5 Stunden, 79 bis 179 Euro inklusive Schürze, Verbrauchsmaterialien und Getränken

Ladies Night
einmal jährlich nur für Frauen, die „begrillt“ werden

Weihnachtsmarkt
in der Adventszeit

Grillgoods GmbH & Co. KG
Buchholzstraße 105
51469 Bergisch Gladbach
Telefon: +49 2202 9836961
mail@grillgoods.de
www.grillgoods.de

Showroom geöffnet 
Montag bis Freitag 10–19,
Samstag 10–16 Uhr