Gesundheitstag bei ASS mit Check, Infos und Praxisübungen

Overath I Gemeinsam mit dem Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung und der AOK Rheinland/Hamburg hat die ASS Maschinenbau GmbH einen Gesundheitstag für ihre Belegschaft veranstaltet. Das Feedback ist durchweg positiv.

Geschäftsführer Reinhold Ziewers betonte die Wichtigkeit der bewussten ganzheitlichen Gesundheit: „Für mich stehen die Zufriedenheit und das Wohlbefinden meiner Mitarbeiter im Vordergrund. Wir brauchen motivierte und gesunde Mitarbeiter, um auf Dauer leistungs- und wettbewerbsfähig zu bleiben“, betonte Ziewers. Was es heißt, sich im Arbeitsalltag gesund zu verhalten, konnten die insgesamt 105 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Verwaltung und Produktion an diesem Tag am eigenen Leib erfahren. „Wir machen Gesundheit erlebbar und decken Potenziale auf“, so Bewegungsexpertin Sabine Nikolai-Reetz vom Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung. Mit einigen auflockernden Übungen eingestimmt, hatten die Mitarbeiter sechs Stunden Zeit, alle Stationen zu durchlaufen und ihren gesundheitlichen Zustand testen zu lassen. In 20-minütigen Impulsvorträgen gab es zudem Informationen zu den Themen Ernährung, Bewegung und Entspannung. Bei einem kurzen Gesundheitscheck wurden grundlegende medizinische Werte gemessen, um Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen aufzudecken. Ernährungsexperten bereiteten Smoothies in verschiedensten Geschmacksrichtungen zu, die mit Genuss probiert wurden. „Die Frage, was während der Schichten gegessen werden kann und die Leistungsfähigkeit aufrechterhält, wird häufig gestellt“, erklärte Wencke Beermann vom Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung.

www.ass-automation.com