In den vergangenen Wochen und Monaten haben bereits viele Firmen gespendet und geholfen

Ganz praktische Hilfe haben bei einem Aktionstag der Industrie- und Handelskammer zu Köln mehr als 30 Unternehmen in der Region geleistet: mit Sachspenden für Flüchtlinge, zahlreichen praktischen Hilfsangeboten und Geldspenden an die IHK Stiftung für Ausbildungsförderung oder die Katastrophenhilfe in Höhe von mehreren Zehntausend Euro. Zu den größten Spendern gehört unter anderem die Krüger GmbH aus Bergisch Gladbach.
Daneben haben viele mittelständische Betriebe (aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis unter anderem ASLAN, Schwarz GmbH & Co. KG, Mobau Selbach, RK Siebdrucktechnik GmbH) mit großem Engagement für Flüchtlinge gesammelt. Neben Nahrungsmitteln haben die Mitarbeiter der Unternehmen und auch der IHK Kinderspielzeug, Rutschfahrzeuge, Bad- und Hygieneartikel, Fahrräder und warme Kleidung gespendet.

Initiative: Unternehmen helfen Flüchtlingen

Bergisch Gladbach I Mit der Initiative „Unternehmen helfen Flüchtlingen“ – eine Idee der CDU Bergisch Gladbach – wird versucht, Flüchtlingen in Bergisch Gladbach und Umgebung einen besseren Einstieg in ihr Leben in Deutschland zu bieten. „Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, werden bei ihrer Einreise nicht gefragt, welchen Beruf sie in ihrem Heimatland erlernt oder welche Fähigkeiten sie haben. Ihnen kann zunächst keine Möglichkeit gegeben werden, zu arbeiten und sich zu beschäftigen. Ihre Lebensqualität und auch die Integrationsmöglichkeiten werden damit beschnitten“, heißt es von der Initiative. Durch das Erstellen von Tätigkeits- und Erfahrungsprofilen mit interessierten Flüchtlingen soll die Tür zu Jobangeboten geöffnet werden. Diese Profile erstellen ehrenamtliche Mitarbeiter von Personalabteilungen. Anschließend werden sie der Agentur für Arbeit zur Verfügung gestellt, die passende Unternehmen und Stellenangebote filtert. Unterstützt wird die Initiative unter anderem von Krüger, Miltenyi Biotec, der Kreissparkasse Köln, der Volks- und Raiffeisenbank Bergisch Gladbach, der Agentur für Arbeit Bergisch Gladbach und der ILA-GL.
www.wirhelfen.gl

Ursula Wintgens, ihre Mitarbeiter und Kunden haben Lebensmittel und Hygieneartikel gespendet.

Ursula Wintgens, ihre Mitarbeiter und Kunden haben Lebensmittel und Hygieneartikel gespendet.

Drei vollgepackte Autos mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln

Bergisch Gladbach I Nachdem Ursula Wintgens, Chefin des REWE-Marktes in Bergisch Gladbach-Bensberg, auf ihrer Facebook-Seite angekündigt hatte, den firmeneigenen Lieferwagen mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln zu füllen und zu den Flüchtlingen zu bringen, setzte eine Dynamik ein, „mit der ich nicht gerechnet hätte“, sagt Ursula Wintgens. Komplette Einkäufe wurden von Kunden getätigt und gespendet. Natürlich hat auch das REWE-Wintgens-Team seinen Teil dazu beigetragen und arbeitete, wie fast immer, Hand in Hand. Gemeinsam mit Mechthild Münzer, die sich um die Flüchtlingsfamilien in Bergisch Gladbach kümmert, ging es am Ende mit drei vollbepackten Autos und Waren im Wert von 5.000 Euro ins Flüchtlingsheim nach Moitzfeld, um die Waren an die Flüchtlinge zu verteilen. Das Team von Ursula Wintgens besteht aus vielen Auszubildenden und Mitarbeitern, die sich multikultureller Herkunft erfreuen dürfen. Ursula Wintgens: „Wenn nicht hier, wo kann man sonst auf so viel Verständnis für andere Kulturen und Menschen stoßen?“

Auch in Rösrath hat JOLA-Rent bei der Einrichtung der Erstaufnahme mitgewirkt.

Auch in Rösrath hat JOLA-Rent bei der Einrichtung der Erstaufnahme mitgewirkt.

JOLA stellt Fahrzeuge und Technik zur Verfügung

Rösrath I Normalerweise sind die Spezialfahrzeuge des Rösrather Unternehmens JOLA-Rent bei internationalen Filmproduktionen oder Open-Air-Events im Einsatz. Nun hat Firmeninhaber Joachim Langen zahlreiche Fahrzeuge und Technik (Generatoren, Beleuchtung etc.) für Flüchtlingsunterkünfte zur Verfügung gestellt. So wurden an verschiedenen Notunterkünften in der Region Zelte samt Holzböden aufgebaut, mehrere Sattelauflieger und Busse wurden als Büros oder Untersuchungsräume umfunktioniert, dazu sind die Catering-Fahrzeuge des Unternehmens im Einsatz. Auf Bestellung wurden zudem in Rekordzeit Duschwagen und Con-tainer gebaut.
www.jola-rent.de 

Ausgewählte Informationen Beschäftigung von Flüchtlingen und Asylsuchenden

Die RBW hat eine Sonderseite mit ausgewählten Informationsangeboten zur Beschäftigung von Flüchtlingen und Asylsuchenden erstellt. Unternehmen können dazu beitragen, Flüchtlingen und Asylsuchenden über Praktika oder Ausbildung den Schritt in ihr neues Leben zu vereinfachen.

RBW-Icon_Websitewww.rbw.de/sonderseite-fluechtlinge.aspx