Ex-Radprofi schützt sein gesundes Auge mit BIGWAVE

Wer die Karriere des Profisportlers Marcel Wüst (48) verfolgt hat, weiß, dass er selten ein Blatt vor den Mund nimmt. Zu seinen aktiven Profisportzeiten nicht, und heute als ambitionierter Sportcoach und Trainer noch viel weniger. Und so glaubt man ihm, dass es nicht nur um Werbeeinnahmen geht, wenn er die Brillen des Rösrather Labels BIGWAVE lobt.

Wie schnell sich das Schicksal gerade für Profisportler ins Gegenteil verkehren kann, weiß Wüst aus eigener Erfahrung: Infolge eines schweren Sturzes ist er auf einem Auge blind, sein zweites Auge braucht besonderen Schutz. Aus diesem Grund hat sich der Sportler intensiv mit Brillen beschäftigt und ist nie „ohne“ unterwegs. Seit Anfang des Jahres trägt Marcel Wüst nun bevorzugt Modelle der Firma BIG-WAVE, die er zuvor ausgiebig getestet hat. „Ich trage keinen Schrott auf der Nase, schließlich geht es um meine Glaubwürdigkeit als Ex-Profi bei allem, was ich heute tue.“

Als er noch als Rennradprofi unterwegs war, konnte Wüst als Sprinter über 100 Siege herausfahren und gewann 14 Etappen bei den großen Landesrundfahrten Tour de France, Giro d’Italia und Vuelta a España. Heute ist er Anbieter von Radcamps auf Mallorca und arbeitet als Coach. Von BIGWAVE trägt Marcel Wüst die extra für ihn geshapten Modelle Pro Active und Pro Action. Marcel Wüst: „Ich trage BIGWAVE, weil die Brillen superfunktionell sind. Sie sind robust, liegen perfekt an, sie sehen super aus und ganz wichtig: Die Gläser lassen sich schnell und kinderleicht wechseln.“

www.bigwave.de