Die Schloss Eulenbroich GmbH hat eine neue Geschäftsführung und viele neue Ideen

Das Schloss Eulenbroich in Rösrath hat neue „Schlossherren“. Geschäftsführer der Schloss Eulenbroich GmbH ist neben dem ehemaligen Ersten Beigeordneten Berthold Kalsbach nun Stadtkämmerer Christoph Nicodemus. Er hat das Amt von Altbürgermeister Dieter Happ (75), der auf die Aufgabe verzichtete, übernommen. Neuer Prokurist ist Martin Häck, der in der Kämmerei der Stadt Rösrath tätig ist. Er hat diesen Posten von Ulrich Kowalewski  übernommen. Mit diesen Personal-entscheidungen wird die im vergangenen Jahr begonnene Neustrukturierung, die durch den Abschied von der Agentur LIW nach sechsjähriger Verwaltungs- und Managementtätigkeit und die Einstellung von Schlossmanagerin Lisa-Ann Borgmann eingeleitet wurde, zu Ende gebracht.

Schloss­managerin Lisa-­Ann Borgmann und Geschäftsführer Berthold Kalsbach. Foto: Nieländer

Schloss­managerin Lisa-­Ann Borgmann und Geschäftsführer Berthold Kalsbach. Foto: Nieländer

Ganz oben auf der Agenda steht der Kundenservice: „Der Servicegedanke steht an erster Stelle“, sagt Borgmann, die in der ersten Jahreshälfte bereits einen Aufwärtstrend bei Raumvermietungen für Seminare, Hochzeiten und Feiern verzeichnen konnte. Auch beim Bildungsprojekt Kennen-Lernen-Umwelt (KLU) sei die Nachfrage gestiegen. Dazu tragen ebenfalls die neuen inklusiven Angebote bei, die unter Borgmanns Regie entwickelt wurden.

Erfreulich ist für die Schlossmanagerin und Geschäftsführung auch die positive Resonanz auf die neuen Programmangebote: Zum Auftakt der Kindertheaterreihe konnte ein „ausverkauftes Schloss“ vermeldet werden. Auch mit dem Auftakt der neuen Irish-Folk-Reihe ist man zufrieden. „Eine passende Nische für das Kulturprogramm im Schloss“, wie Kalsbach findet. Erster großer Höhepunkt war das Schlossfest Ende Mai mit einem vom Kulturverein Schloss Eulenbroich organisierten Auftritt der Bläck Fööss. Das beliebte Rosenfest und der Weihnachtsmarkt finden in diesem Jahr noch unter Regie der Agentur LIW statt, ab 2017 ist die Schloss Eulenbroich GmbH auch dafür verantwortlich.

Eine weitere Idee: Die „White Night“, bei der sich Hoffnungsthal an wechselnden Orten in ein weißes Sommermärchen verwandelt, könnte 2017 ins Schloss umziehen. Kalsbach: „Wir möchten örtliche Einzelhändler und Veranstalter aus Rösrath wieder verstärkt einbinden.“

www.schloss-eulenbroich.de