Oevermann Networks entwickelt neuen Internetauftritt für die Stadt

Bergisch Gladbach I Viele große Fotos, eine bewegliche „Bühne“, das Menü auf der rechten Seite und Schnellzugriff-Symbole – dies sind ganz kurz zusammengefasst die augenfälligsten Änderungen des neuen Internetauftritts der Stadt Bergisch Gladbach. Vorgestellt wurde er am 23. August – genau 20 Jahre nachdem die Stadt erstmals im „Web“ zu finden war. Damals wie heute zeichnet die Firma Oevermann Networks mit Sitz im TechnologieZentrum Bergisch Gladbach für das Layout und die technische Umsetzung verantwortlich.

1996 steckte das Internet noch in den Kinderschuhen, und noch längst nicht jede Stadt konnte mit einer eigenen Homepage aufwarten. Daher machte Unternehmensgründer Uwe Oevermann seiner Heimatstadt das Angebot, ihr in Sachen neue Medien auf die Sprünge zu helfen. Der damalige Stadtdirektor Dr. Hans-Joachim Franke nahm die geschenkte Seite gerne an. Mit Martin Rölen, auch damals schon Mitarbeiter beim städtischen Pressebüro, fand sich ein „williges Opfer“ für die laufende Projektbetreuung. Der heutige stellvertretende Leiter der Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing hat seitdem alle Relaunches der Internetseite begleitet und mitverantwortet.

2016-08-23-neuer-internetauftritt-oevermann-klinkenberg-dederichs-rilen_punktrbw-ausgabe_68

„Eine Kommune muss heutzutage einen modernen und aktuellen Internetauftritt haben. Diese Erwartung haben die Bürgerinnen und Bürger zu Recht an uns“, erläutert Bürgermeister Lutz Urbach die Notwendigkeit der Investition von rund 50.000 Euro in den neuen Online-Auftritt. Für Lutz Urbach ist auch eine zweite Neuerung ein wichtiger Schritt: „Die Präsenz auf Facebook hat bis heute gefehlt. Umso mehr freue ich mich, dass wir in dem Medium nun unsere Stadtgeschichte präsentieren können. Da macht es wirklich Spaß, sich durchzuscrollen.“

www.bergischgladbach.de