Landrat Stephan Santelmann sucht persönlichen Austausch

Bei der Zweiweg International GmbH in Leichlingen (l.) sowie dem ­Overather IT-Unternehmen gicom war der neue Landrat unter anderem auf Informationsbesuch

Landrat Stephan Santelmann hat in den vergangenen Wochen seine ersten Firmenbesuche gemacht, um sich im persönlichen Austausch mit den Unternehmern einen direkten Einblick in die Wirtschaft des Rheinisch-Bergischen Kreises zu verschaffen.

Bei der Bergisch Gladbacher Miltenyi -Biotec GmbH, die Spezialprodukte für die biomedizinische Forschung und Anwendungen im Bereich Zell- und Gentherapie entwickelt, produziert und vermarktet, konnten die Geschäftsführer Stefan Miltenyi und Norbert Hentschel über die insgesamt positive Entwicklung am Standort, auch im Hinblick auf die Mitarbeiterzahlen, und über weitere Ausbaupläne berichten. Gemeinsames Thema von Kreisverwaltung und Miltenyi sind die Mobilität der Mitarbeiter sowie die gebündelten Aktivitäten zur Verlängerung der Straßenbahnlinie 1.

Das IT-Unternehmen gicom GmbH in Overath präsentierte seine innovativen Softwarelösungen, die sowohl national als auch international in enger Partnerschaft mit SAP vertrieben werden. Thema waren auch die Flexibilisierungen im Unternehmen, wie zum Beispiel die Umsetzung flexibler Arbeitszeiten, die die Bemühungen der gicom dabei unterstützen, Fachkräfte zu finden und zu binden.

Bei der Zweiweg International GmbH & Co. KG in Leichlingen traf der Landrat Geschäftsführer Joachim Feuchter und ließ sich das Prinzip der Zweiwegefahrzeuge erklären, die das Unternehmen in alle Welt liefert.

Begleitet wurde Stephan Santelmann von Kreisdirektor Dr. Erik Werdel und RBW-Geschäftsführer Volker Suermann.